Gabriele Haas – Bendern

Wir leben in einem kleinen Land. Jeder kennt fast jeden. Zusammengehörigkeitsgefühl wird bei uns grossgeschrieben. Diese Solidarität war spürbar – wir sind zusammengewachsen. In den nächsten Jahren müssen starke politische Entscheide erfolgen. Land und Leute brauchen weiterhin die Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes Leben. Freiheit und Sicherheit in einem unverschuldeten, souveränen Staat sind dafür Grundvoraussetzung. Es wird Herausforderungen mit sich bringen, die nicht nur uns, sondern auch kommende Generationen betreffen. Die Stärkung der traditionellen Familie, dem Rückgrat des Mittelstandes, ist für mich besonders wichtig.

Das heisst für mich: Bezahlbare KK-Prämien, faire Arbeitsbedingungen zu fairen Löhnen, Beschäftigungsmöglichkeiten für Wiedereinsteiger und ältere Arbeitnehmer, Sicherung der Alterspflege.

Mein Fachgebiet nach 30 Jahren Schuldienst ist die Bildung – unser wichtigstes Kapital. Kinder und Jugendliche müssen mehr in den Mittelpunkt treten – ebenso die Förderung von Stärken. Um sich den individuellen Bedürfnissen der Kinder widmen zu können, brauchen Lehrpersonen Entlastung vom administrativen Aufwand.
Zu einem gesunden Bildungssystem gehört für mich nicht nur die duale Berufsausbildung mit vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten, sondern auch Steuerbegünstigung für Aus- und Weiterbildung. Auslandaufenthalte zur sprachlichen und kulturellen Bereicherung müssen zielgerichtet sein. Erasmus macht uns EU-abhängig.

Eine starke Oppositionspartei gehört zu einer funktionierenden Demokratie. Wir setzen uns ein für wichtige politische Positionen wie die Direktwahl der Regierung, selbständige Energieversorgung, Bürokratieabbau, Mindeststeuersatz für grosse Unternehmen und Bevorzugung von liechtensteinischen Arbeitnehmern.

Ich freue mich, Teil dieser Oppositionspartei zu sein und dadurch uns Bürgern eine Stimme zu geben.
In diesem Sinne wünsche ich euch allen eine ruhige und erholsame Weihnachtszeit und gute Zeiten im neuen Jahr.

Kommentare

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.