Klimapolitik mit Sachverstand

Die Klimadiskussion scheint nun auch in der liechtensteinischen Politik angekommen zu sein. Viele unserer Abgeordneten im Landtag haben in Sachen Klimaschutz bisher mit viel Sachverstand gehandelt. Im Sinne der Solidarität müsse Liechtenstein seinen Beitrag leisten, dennoch schien den meisten Abgeordneten bewusst zu sein, dass Liechtenstein alleine den vermeintlichen Klimawandel nicht aufhalten kann. Die Meinungen, wie interventionistisch die Massnahmen und welche Lösungen zielführend sein sollen, gingen jedoch stark auseinander. Appelliert wurde vor allem an die Selbstverantwortung und die Bewusstseinsbildung.

Wohlstand und Umweltschutz ein Widerspruch?
Übertriebene und wirtschaftsfeindliche Massnahmen, die uns selbst schwächen würden, führen nicht zum Ziel. Es ist
ein Faktum, dass mehr marktwirtschaftlich orientierte und somit wohlhabendere Gesellschaften besser mit Umweltproblemen umgehen können. Wohlstand erzeugt einerseits das Verlangen nach einer unberührten Natur, einer intakten Umwelt, Energien, die die Luft reinhalten, sowie auch die Mittel, um diese zu erreichen.
Das Streben zur Erhöhung des Lebensstandards ist damit Garant für eine bessere Welt.

Wir brauchen kein Schüren von Ängsten
Im Unterschied zu den geforderten Massnahmen radikaler Klimaaktivisten ist es nicht notwendig, unsere Gesellschaft
nach den Vorstellungen einer Kommandowirtschaft umzupolen und den Menschen einen geringeren Lebensstandard
aufzuzwingen. Eine grundsätzliche Forderung nach mehr Rücksichtnahme auf unsere Umwelt ist berechtigt. Eine Verharmlosung wie auch eine Dramatisierung bringt uns aber nicht weiter. Wir brauchen keine Schulstreiks oder ein Schüren von Ängsten. Es sind nicht Verbote, Lenkungsmassnahmen und Steuern, die unsere Probleme lösen. Nein, es sind schöpferische Innovationskraft und Unternehmergeist, frei von staatlicher Bevormundung.

Kommentare

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.