Schleichende «Austrifizierung»

Martin Alge, AT, während 12 Jahren bei der LLB und zuletzt drei Jahre bei der Volksbank Vorarlberg, wurde am 13.7.2021 von der Regierung als neuer Leiter des Amts für Justiz bestimmt.

Insgesamt gab es 11 Bewerbungen für diese Stelle (5 AT, 3 FL, 2 DE und 1 DE/CH). An den Bewerbungen erkennt man, dass Stellen in der FL-Landesverwaltung bei Ausländern sehr begehrt sind. In Liechtenstein mit dem niedrigsten Steuersatz (150% Gemeindesteuern!) besteuert zu werden und im EU-Ausland das Geld ausgeben zu dürfen, kommt einem Lotto-Sechser gleich. Für Schweizer hingegen scheint auch eine Führungsstelle bei der Landesverwaltung – aus welchen Gründen auch immer – wenig attraktiv zu sein.

Finanzplatzspezifisches Fachwissen verlangt
Verlangt waren für die Amtsleiterstelle Fähigkeiten in der Führung, Organisation und Projektleitung sowie neuerdings auch finanzplatzspezifisches Fachwissen. Herr Alge wurde aufgrund eines externen Assessments (Bewertung) ausgewählt (Kosten: CHF 9500.–). Externe Assessments werden bei der Besetzung von Führungspositionen immer durchgeführt, damit die Damen und Herren Regierungsräte selbst keine Verantwortung übernehmen müssen und nach aussen alles «astrein» ausschaut. Dabei müsste man aber wissen, welche Kandidaten einem Assessment unterworfen werden. Mit der geeigneten Auswahl der Kandidaten kann das gewünschte Ergebnis nämlich immer produziert werden. Auch ergibt ein Assessment nicht immer ein eindeutiges Resultat und man muss sich auch nicht daran halten.

Amt für Justiz fest in Vorarlberger Hand
Welche Rolle die (Vor-)bekanntschaft des Herrn Alge mit Regierungsrätin Frau Graziella Marok-Wachter gespielt haben mag, bleibt verborgen. Auf jeden Fall war Herr Alge während seiner Zeit bei der Landesbank ein enger Mitarbeiter von ihr. Das Amt für Justiz ist nun auf jeden Fall fest in Vorarlberger Hand (Leitung und Stellvertretung).

Kommentare

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.